INFAR

INFAR aktuell

INFAR legt großen Wert auf die Information seiner Kunden und der Öffentlichkeit. INFAR fühlt sich der Verkehrssicherheit verpflichtet und leistet hierzu Beiträge durch Forschungs-, Entwicklungs- und Umsetzungsarbeiten. Unter dieser Rubrik werden Ihnen einige dieser Beiträge, sowie aktuelle Projekte und Aktionen präsentiert. INFAR nimmt in diesem Zusammenhang auch zu tagespolitischen Fragen Stellung. Die Informationen, wie zu politische Stellungnahmen, zu Projekten, sonstigen Aktivitäten oder Veranstaltungen können hier kostenlos heruntergeladen werden.

Feiern Sie mit unser 25 Jahre-Jubiläum! INFAR Festveranstaltung 2014

Wir freuen uns, Sie zur Jubiläumsveranstaltung zum 25 jährigen Bestehen von INFAR (Institut für Nachschulung und Fahrer-Rehabilitation) einladen zu dürfen. Das Thema der Tagung lautet: „Verkehrssicherheitsarbeit = Integrative Arbeit“. 25 Jahre INFAR bedeuten auch 25 Jahre Arbeit im Bereich der Bewusstseinsbildung. Über zugrundeliegende Philosophien und Praxis soll ein kleiner Bogen im Rahmen der Festveranstaltung gespannt werden.

Neben der Präsentation einer aktuellen Alkohol-Kampagne wird durch theoretische Überlegungen und praktische Beispiele den Möglichkeiten der integrativen / kooperativen Arbeit zwischen verschiedenen Fachdisziplinen im Verkehrs- und Mobilitätsbereich nachgegangen.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm der Festveranstaltung

Wir bitten um Anmeldung bis zum 10.10.2014 unter:
Servicestelle INFAR Salzburg
Karl-Wurmb-Straße 3, 11. Stock,
5020 Salzburg
Tel.: 0664 4145795
Fax: 0662 875364 20,
Email: infar-salzburg@speed.at
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Fortbildungsveranstaltung am 4. November 2011

Wir veranstalten am 4. November 2011 in Salzburg eine Fortbildung zum Thema:

Psychologische Anforderungen an die Fahraufgabe
Anmeldung bitte über INFAR Salzburg (0662-875364)
Die Fortbildungsveranstaltung ist auch für die Ausbildung zum/zur VerkehrspsychologIn für die Theorie der Verkehrspsychologie anrechenbar.
Download: Programm der Fortbildung in Salzburg
 

20 Jahre INFAR: Festveranstaltungen

Im Zuge der gepanten Veranstaltungen gibt es auch eine aktuelle Ausgabe der Hauszeitung INFAR-direkt. Zum 20 jährigem Bestehen von INFAR möchten wir Ihnen unsere Aktivitäten für einen sicheren Verkehr vorstellen. Bitte lesen Sie dazu in unserer neuen INFAR Hauszeitung zur 20 Jahre Feier weiter.

INFAR feiert 20 jähriges Bestehen

20 Jahre INFAR bedeuten auch 20 Jahre Arbeit im Bereich der Bewusstseinsbildung. Über zugrundeliegende Philosophien und Praxis soll ein kleiner Bogen im Rahmen der Festveranstaltung gespannt werden.

Zum Geleit:

Bewusstsein - Definitionen: Bedeutung für die Bewusstseinsbildung

Der Gehirnforscher Ernst Pöppel meint: "Als bewusst sollen nur jene psychischen Ereignisse angesehen werden, die kommuniziert werden können. Bewusstsein steht also immer in einem sozialen Rahmen. Ohne andere gibt es kein Bewusstsein."


 

Download: Programm der Festveranstaltung in Wien
 

Verkehrssicherheit und politische Stellungnahmen

 

Stellungnahme zur 12. FSG Novelle und StVO Novelle GZ. BMVIT-170.706/0007-II/ST4/2007

In der momentanen Diskussion um gesetzliche Neuerungen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit hat sich INFAR wie folgt zu Wort gemeldet:

Hinsichtlich der  FSG-Novelle ist generell begrüßenswert, dass Alkoholdelikte stärker ins Blickfeld der Aufmerksamkeit gerückt werden, sowie die Tatsache, dass Tempolimitüberschreitungen „schon“ bei 30 km/h als problematisch angesehen werden.

Darüberhinaus möchten wir auf die uns nötig erscheinende Modifikation der Maßnahmenzuordnung zu den Delikten:

„Gefährdungen am Zebrastreifen“ sowie „Mangelnde Sicherung durch Rückhaltesysteme“

aufmerksam machen.

 

Download: Stellungnahme "12. FSG Novelle und StVO Novelle" (PDF Dokument)
 

 

Verkehrssicherheit und Projekte sowie Aktivitäten

 

Das Gürteltierprojekt - EUCHIRES 2006-2008 European Public Awareness Campaign on the Use of Seat Belts and Child Restraint Systems

Häufige Fragen und Antworten zur Kindersicherung

Vorweg: Bei einem Aufprall mit Geschwindigkeit 50km/h werden die Körper um das 30fache schwerer! Kinder mit 15 kg wiegen somit 450kg und „fallen“ mit diesem Gewicht dem Vordermann „in den Rücken“!! – Auch ein angeschnallter Vordermann kann damit u.U. schwere bis tödliche Verletzungen erleiden.

Weitere Informationen zum Gürteltierprojekt finden Sie auch auf der Gordy-Homepage.

 

Download: Bericht "Fakten und Argumente - das Gürteltierprojekt" (PDF Dokument)
         

Die EU-Logos der Kampagne "EUCHIRES 2006-2008 European Public Awareness Campaign on the Use of Seat Belts and Child Restraint Systems - das Gürteltierprojekt"

 

Gordy Gürteltier

 

Gordy Gürteltier

Download: Gordy EU-Logo 1 / Gordy EU-Logo 2
     

Abbildung des Gordy Gürteltiers im Original.

 

Foto Gordy Gürteltier

Download: Gordy Original
     

Präsentation des Gürteltierprojektes bei der Verkehrssicherheitswoche 2007. Die Zielgruppe des Projektes sind Kinder, es soll dadurch angeregt werden Sicherheitsgurte für Kinder anzulegen und dieses Verhalten zu automatisieren. Das Projekt hat zum Ziel auf eine generelle korrekte Verwendung von Kinderrückhaltesystemen, in individuellen & öffentlichen Verkehrsmitteln hinzuweisen. Mehr Informationen finden Sie dazu im Gordy Gürteltier Bericht.

 

Download: Gordy Gürteltier Bericht bei der Verkehrssicherheitswoche 2007
 

 

Aktuelle Nachrichten und INFAR Meldungen

Neueste Meldungen von INFAR und aktuelle Informationen zu Nachschulungen oder verkehrspsychologischen Untersuchungen auf Twitter:

 

Wußten Sie schon...
Schnellanmeldung

Schicken Sie uns Ihre Anfrage für eine Nachschulung oder einen Test oder eine Waffen-Testung mit Ihrer Telefonnummer und wir rufen Sie für die Termin- vereinbarung gerne zurück!

Anfrage für:

Auswahl Orte/Bezirk:

Vorname:

Name:

Telefonnummer: